Aba-Fachverband
Demo
  • Home
  • ABA-BLOG
  • Interaktives Seminar: Das Spiel und dessen Räume – verstehen und gestalten

Interaktives Seminar: Das Spiel und dessen Räume – verstehen und gestalten

Ziel des Seminars ist es, Kompetenzen zu erlangen, die eine ganzheitliche Spielraumplanung eröffnen und vorhandene Potenziale stärken. Wir werden verschiedene Aspekte von Spielräumen erforschen und einen Spielraum selber planen. Angefangen vom freien Spiel in der Spielraumgestaltung bis hin zur Mitgestaltung durch Kinder werden Trends kritisch analysiert, gesellschaftlich kontextualisiert und erlebbar gemacht. Eine Sensibilisierung bezüglich des Rechts auf Spiel und der Aktivierung von Umsetzungspotenzialen sind Bestandteil der Veranstaltung.

25. Juni 2015, Erlebniswelt Fredenbaum, Lindenhorster Str. 6, Dortmund, Haus 3, 11 bis 17.30 Uhr

Zielgruppe: Mitarbeiter_innen von Kommunen, die sich mit der Bewirtschaftung von Spielplätzen und der Organisation von Spielplatzpaten beschäftigen, Mitarbeiter_innen auf Abenteuerspielplätzen und Erlebnisräumen (interdisziplinär)

Anmeldegebühr: 85 €

Anmeldung und weitere Infos: aba@aba-fachverband.org

Freies und unbeobachtetes Spiel der Kinder ist ein fester Bestandteil der Kindheit. Straßenspiele, Erkundungen der umliegenden Spielräume und das Errichten von Behausungen sind wichtige Bestandteile des Großwerdens. Aber wie sieht es heute aus? Wo sehen wir Kinder noch unter sich allein im Freiraum spielen? Das wahrgenommene Sicherheitsrisiko der Eltern hat sich verändert. Kinder werden mit dem PKW zur Schule gefahren. Der soziale Raum dazwischen wird durch dieses Verhalten in seiner Aufenthaltsqualität stark reduziert. Kinder werden zu Spielplätzen begleitet, Pädagogen werden zusätzlich belastet. Kommunen fangen an, Spielräume zurückzubauen. Die gesunde Lebensqualität für alle Menschen sinkt. Das hat negative Konsequenzen nicht nur räumlich sondern auch für die sozialen, psychologischen, kulturellen Fähigkeiten von Kindern.

Über den Seminarleiter

Gregor H. Mews unterstützt das mittelständische Unternehmen SIK-Holzgestaltungs GmbH. Er leitet die Projektentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit, zu dem ist er Beiratsmitglied des »Bündnis Recht auf Spiel« beim Deutschen Kinderhilfswerk und deutscher Repräsentant der International Play Association (IPA). Des Weiteren ist er Honorary Adjunct Prof. Associate am Centre for Research and Action in Public Health an der University of Canberra, Australien.

In den letzten 7 Jahren beriet Greg die australische Regierung und die Hauptstadt Canberra zum Thema »gesunde Stadtentwicklung«. Er ist regelmäßig Gastdozent an der Universität von Kassel, University of Canberra und University of NSW. Für seine Arbeit zu gesunden und kinderfreundlichen Lebensräumen erhielt Greg zahlreiche internationale Auszeichnungen und präsentierte weltweit beispielsweise auf TEDx, Ecocities World Summit und Eco- Mobility World Festival.

Außerdem ist er Gründer der Urban Synergies Group – eine unabhängiges Netzwerk das sich international für Gesundheit und Wohlbefinden in der Stadt einsetzt.

In Zusammenarbeit mitindex

SIK-Holzgestaltungs GmbH

Langenlipsdorf 54a

14913 Niedergörsdorf

www.sik-holz.de

Tags:,

  • agot-nrw-002
  • buendnis-recht-auf-spiel-001
  • bundesverband-individual-und-erlebnispaedagogik-001
  • der-paritaetische-nrw-001
  • deutscher-kinderschutzbund-001
  • deutsches-kinderhilfswerk-001
  • eine-schule-fuer-alle-nrw-buendnis-001
  • forum-foerderung-von-kindern-nrw-001
  • jugendfarmen-und-aktivspielplaetze-001
  • kinderrechte-ins-grundgesetz-001
  • lag-jungenarbeite-001
  • lag-nrw-zirkuspaedagogik-001
  • landesarbeitsgemeinschaft-maedchenarbeit-001

Kontakt

kontakt 01
Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse aus diesem Formular lediglich zur Kontaktaufnahme, eine weitere Verarbeitung findet nicht statt: Datenschutzerklärung.
Wird gesendet

ABA Fachverband
Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.
Clarenberg 24
44263 Dortmund

Telefon 0231/98 52 053
Fax 0231/98 52 055
aba@aba-fachverband.org

aba_logo_nrw_001

Gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen.