Aba-Fachverband
Demo

Abenteuerspielplatz Garath, Düsseldorf

RTEmagicC_Garath_DSC_0166.jpgDer Stadtteil

Der Stadtteil Garath stellt das größte geschlossenen Bauprojekt in der Stadt Düsseldorf dar und wurde in der Zeit von 1961 bis 1972 in verschiedenen aufeinander folgenden Bauabschnitten errichtet. Garath ist kein gewachsener Stadtteil, sondern auf dem Reißbrett entstanden. Er gliedert sich in vier Bezirke, die nach der jeweiligen Lage in NO, SO, NW und SW aufgeteilt sind. Eine vierspurige Hauptverkehrsstraße trennt den östlichen vom westlichen Teil. Garath zeichnet sich durch viele Grünflächen im Stadtteil aus. Große Waldgebiete, der Garather Forst und die Urdenbacher Kämpen liegen in unmittelbarer Nähe.

Der Abenteuerspielplatz Garath (ASP), der 1974 durch einen Trägerverein eröffnet wurde, liegt im Südwesten des Stadtteils. Der Großteil der Kinder kommt aus dem Südosten des Stadtteils und muss erwähnte vierspurige Hauptverkehrsstraße überqueren, um zum ASP zu gelangen.

Die Menschen, die in Garath leben, haben großenteils einen niedrigen Bildungs- und Ausbildungsstand und ein dementsprechend geringes Einkommen.

Die Besucher

Der Großteil der Kinder, die den Abenteuerspielplatz besuchen, hat häufig Probleme hinsichtlich der sozialen Integration, Schwierigkeiten bei der Übernahme von Verantwortung, unzureichendes Selbstbewusstsein und Konzentrationsschwierigkeiten; dies äußerst sich etwa durch aggressives Verhalten gegenüber Mitmenschen und Sachen. Gleichzeitig äußern die Kinder im Alltag verständlicherweise ein starkes Bedürfnis nach Anerkennung.

Die Einrichtung

Der Abenteuerspielplatz Garath ist eine Offene Kinderfreizeiteinrichtung in der Trägerschaft des Jugendamtes Düsseldorf. Zielgruppe sind Kinder im Alter von 6-14 Jahren aus dem Stadtteil Garath. Der ASP ist im Sommer montags bis freitags von 15.00 bis 19.00 Uhr und im Winter von 14.30 bis 18.30 Uhr geöffnet.
Das Team

Das Team besteht aus drei hauptamtlichen MitarbeiterInnen (Sozialarbeiter, Diplom-Sozialpädagogin und eine pädagogische Hilfskraft mit 26 Wochenstunden), einem Zivildienstleistenden, Honorarkräften und Praktikanten(innen).

Die Angebote

Der Spielplatz bietet vielfältige Erfahrungsfelder. Die Kinder können eigene Fähigkeiten ausprobieren und entwickeln. Sie lernen neben dem Umgang mit Werkzeugen und anderen Spielmaterialien auch die Naturelemente Erde, Feuer, Wasser und Wind kennen. Sie erfahren Solidarität mit anderen und begreifen so, selbst mehr Einfühlungsvermögen zu entwickeln, Kompromisse einzugehen, Freundschaften zu schließen, Frustrationen zu ertragen und vieles mehr.

Außenbereich (ca. 9.000 qm)

  • Tierbereich mit Ziegen, Schafen und Kaninchen
  • Baubereich
  • Spiel- und Bewegungsbereich mit Spielwiese, Basketballfeld und Wasserbecken
  • Feuerbereich
  • Wassermatschbereich mit Pumpe
  • Kleinkindbereich mit Sandkasten und Kinderschaukel
  • Garten

Gebäude

  • Spielhaus mit 230 qm (Werkraum, Küche, Büro, Spielraum, Materialausgabe)
  • Tierwaggon 
  • Mädchenblockhaus
  • Jungenbauwagen
  • zwei Garagen

Neben den offenen Angeboten im Außenbereich werden gegenwärtig zusätzlich regelmäßig folgende Angebote organisiert:

montags         Yoga
dienstags        Jungentreff
mittwochs      Lagerfeuer
donnerstags  Kochangebot
freitags            Mädchentreff

In den Schulferien wird den Kindern ein besonderes Aktionsprogramm geboten (z.B. Spiel ohne Grenzen, Kinderolympiade, Mal- und Bastelangebote, Kochangebote am Feuer usw.). Den Höhepunkt stellen immer wieder die beiden Kinderübernachtungen in den Sommerferien dar, die jeweils unter einem besonderen Motto stehen (z.B. Indianer, Piraten, Außerirdische usw.).

In der kälteren Jahreszeit wird das Spielhaus mit Einbruch der Dunkelheit für die Kinder geöffnet. Sie haben hier die Möglichkeit, in der „Tobeecke“ zu toben, zu kickern, Billard und Tischtennis zu spielen, sie können sich Brettspiele ausleihen oder an Werk-, Bastel- und Kochangeboten teilnehmen.

Jeweils am ersten Sonntag von April bis Oktober veranstaltet der ASP Garath von 14.00 bis 18.00 Uhr „Familientage“. Allen Eltern soll hierdurch Gelegenheit gegeben werden, mit ihren Kindern die Einrichtung zu besuchen, mit ihnen zu bauen, zu schaukeln und zu spielen. Für das leibliche Wohl werden kalte und warme Getränke und Kuchen angeboten.

Bedingt durch die Einführung von offenen Ganztagsschulen besuchen immer mehr Besuchergruppen regelmäßig den ASP Garath. Nach Absprache ist es möglich, bereits vormittags die Einrichtung zu besuchen. Besonders in den Schulferien ist das Interesse der offenen Ganztagsschulen, aber auch von Kindergärten sehr groß.

Kontakt

Abenteuerspielplatz Garath
Reinhold-Schneider-Straße 2a
40595 Düsseldorf
0211/70 77 00

Der Abenteuerspielplatz Garath steht in der Tradition der Abenteuerspielplatzbewegung in Nordrhein-Westfalen, die sich Anfang der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts gerade auch in Düsseldorf in dieser Gründerzeit äußerst rege engagierte. Nach wie vor fühlt er sich den konzeptionellen Zielen, die die Qualität eines zeitgemäßen und kindgerechten Angebots ausmachen, in vorbildlicher Weise verbunden. Der Stadtteil Garath ist ohne dieses exzellente Angebot gar nicht vorstellbar. Die Prämissen des Verbandes Bildung und Gesundheitsförderung werden hier mit nachahmenswerten Methoden verwirklicht. Dass Familienförderung – inzwischen deutlicher fachlicher Anspruch des ABA Fachverbandes – eine konkrete Umsetzung im Konzept des Platzes findet, ist ein Grund mehr, die Einrichtung hier zu prämieren. Der ABA Fachverband vergibt für die Leistungen des Platzes uneingeschränkt vier (****) Sterne.

Januar 2008
Aktualisierung: 7. Dezember 2011 (de)
Letzte Aktualisierung: 5. August 2014

 

 

  • agot-nrw-002
  • buendnis-recht-auf-spiel-001
  • bundesverband-individual-und-erlebnispaedagogik-001
  • der-paritaetische-nrw-001
  • deutscher-kinderschutzbund-001
  • deutsches-kinderhilfswerk-001
  • eine-schule-fuer-alle-nrw-buendnis-001
  • forum-foerderung-von-kindern-nrw-001
  • jugendfarmen-und-aktivspielplaetze-001
  • kinderrechte-ins-grundgesetz-001
  • lag-jungenarbeite-001
  • lag-nrw-zirkuspaedagogik-001
  • landesarbeitsgemeinschaft-maedchenarbeit-001

Kontakt

kontakt 01
Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse aus diesem Formular lediglich zur Kontaktaufnahme, eine weitere Verarbeitung findet nicht statt: Datenschutzerklärung.
Wird gesendet

ABA Fachverband
Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.
Clarenberg 24
44263 Dortmund

Telefon 0231/98 52 053
Fax 0231/98 52 055
aba@aba-fachverband.org

aba_logo_nrw_001

Gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen.