NAGEL-Redaktion – Zur Geschichte der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Hier gibt es einige Seiten zur Geschichte der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. 

Bei einem Verband, der ursprünglich aus der Abenteuerspielplatzbewegung hervorgegangen ist, werden die Abenteuerspielplätze selbstverständlich exponiert vorkommen; im Gegensatz zu anderen veröffentlichten Dokumenten, die sich ausschließlich auf die Offene Jugendarbeit kaprizieren.

 
Foto: ASP Mühle, Magdeburg (um 1990)

Zur Seite „Geschichte der Offenen Kinder- und Jugendarbeit“ wechseln!

 

Vierzig Jahre Selbstverwaltete Jugendzentren

 

Hiltrud von Spiegel: Offene Arbeit mit Kindern – (k)ein Kinderspiel

Erklärungswissen und Hilfen zum methodischen Arbeiten. Münster 1997, Votum Verlag.
Das Buch ist inzwischen vergriffen. Unser Fachbeiratsmitglied Prof. Dr. Hiltrud von Spiegelhat uns das Manuskript dankenswerterweise zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise können wir es Ihnen hier anbieten. Zum Buch gelangen Sie, wenn Sie vorstehenden Titel anklicken.

 Foto: pixelio
Zur virtuellen Museumsseite im ABA-Netz

Mitglied werden

ABA-Mitglieder begreifen sich als Solidargemeinschaft. Sie setzen sich in besonderer Weise für die Belange der Offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ein.

Mehr …

Aktuelle Projekte

Was macht der ABA Fachverband eigentlich? Hier stehts´s! Besuchen Sie die derzeitigen ABA-Baustellen.

Mehr …

Interkultureller Menschenrechte Kalender 2021

Jetzt bestellen!

Unterstützen Sie aktiv die Menschenrechte! Bestellen Sie jetzt den Interkulturellen Menschenrechtekalender 2020.

Mehr …

Scroll to Top