Aba-Fachverband
Demo

Abenteuerspielplatz „Alte Ziegelei“, Bielefeld

RTEmagicC_ASP_f2.gifZur Geschichte

Die alte Ziegelei-Fabrik in Bielefeld Schildesche mit ihren Hallen, Maschinen und der Tonkuhle war schon zu früheren Zeiten ein Anziehungspunkt für Kinder aus dem Stadtteil. Mitte der 60-er Jahre wurde die ‚Zicke‘ abgerissen.

Aus einer Elterninitiative mit Unterstützung des Jugendamtes der Stadt sowie Studenten der Pädagogik entstand nun ein neuartiges Spielangebot für Kinder: Ein pädagogisch betreuter Abenteuerspielplatz auf einem alten Fabrikgelände! So wurde der ASP „Alte Ziegelei“ neben Schule und Familie zur wesentlichen Bereicherung der kindlichen und jugendlichen Sozialisation; dies mit dem Ziel, den Heranwachsenden Erlebnisfreiräume zu schaffen, die es ihnen ermöglichen, ihre gesamte Persönlichkeit zu entwickeln.

 

RTEmagicC_ASP_AZ_Lange-Reihe.jpgAllgemeines zum Abenteuerspielplatz

Der Platz ist ganzjährig geöffnet, verfügt über ein vielfältiges Angebot an Erfahrungsfeldern und ist während der Öffnungszeiten pädagogisch betreut. Auf dem Gelände, im Spielhaus und in den Werkstätten finden teils angeleitete Angebote und teils freies Spielen statt.

Auf dem Abenteuerspielplatz finden die Kinder in Form von Feuerstelle und Wasser-Matsch-Bereich die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft wieder. Diese Elemente können die Kinder auf vielfältige Art und Weise entdecken und mit ihnen experimentieren.
RTEmagicC_ASP_AZ_Lupe.jpg
Im Rahmen der Angebote und Projekte auf dem ASP werden Kontakte zwischen Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Kulturen gefördert, womit der Abenteuerspielplatz zur Stätte sozialer Begegnung und Integration wird.


Das Konzept

Der Abenteuerspielplatz stellt so eine Alternative zu kommerziellen Freizeitangeboten (Fernsehen, Video, Computerspiele, etc.) dar. Im Gegensatz zu konventionellen Spielplätzen ist der Abenteuerspielplatz kein fertiges Gebilde, das von Kindern „genutzt” und nicht „benutzt” werden soll.

Der ASP bietet ein breites Angebot an Spielmaterialien und Erfahrungsmöglichkeiten, die jederzeit verändert und umgestaltet werden können. Die Beteiligung der Kinder an der Gestaltung der Einrichtung sowie der Entwicklung und Planung der Angebote ist wesentliche Bedingung für eine erfolgreiche Arbeit. Der hierdurch gegebene starke Aufforderungscharakter des Platzes bietet den Kindern die Möglichkeit, Eigeninitiative, Selbstbewusstsein, Kreativität und die Fähigkeit zur realitätsbezogenen Auseinandersetzung mit der Umwelt zu entwickeln.RTEmagicC_ASP_AZ_Maskenmann.jpg

Auch lernen die Kinder nicht nur motorische und handwerkliche Fähigkeiten, sondern sie erleben auch gleichzeitig, dass ihre Umgebung nicht starr und gleichbleibend, sondern veränderbar und abwechslungsreich ist. Hierbei ist es von großer Bedeutung, dass den Kindern die Möglichkeit gegeben wird, Risiken zu begegnen und Gefahren zu bestehen, um eine reale Eigen- und Fremdeinschätzung erlernen zu können. Sie sollen die Chance haben, ihr Wissen aus realen Erfahrungen zu beziehen statt aus zweiter Hand.

 

Das Gelände

Heute erinnert zwar nicht mehr allzu viel an die alte Fabrikromantik, aber den Reiz von Abenteuer und Wildnis hat sich das weiträumige Spielgelände rund um den Abenteuerspielplatz und das Spielhaus erhalten.

RTEmagicC_ASP_AZ_Abenteuer.jpgDer umliegende Park und die Birkenwäldchen laden zum Räuber-und-Gendarm-Spielen ein, Gehölze und Sträucher bieten tolle Verstecke.
Zudem garantiert der Platz mit vielfältigen Klettermöglichkeiten und Spielgeräten genügend Freiraum zum eigenen Erproben und Austoben.

RTEmagicC_ASP_AZ_Gehege.jpg

TiereRTEmagicC_ASP_AZ_Ziege.jpg

Das beaufsichtigte Gelände rund um das Spielhaus umfasst gut 1.000 qm. Hier leben im Tierbereich Zwergziegen, Kaninchen und Hühner in Ställen mit großzügigen Außengehegen, die von den Kindern mitversorgt, gepflegt und jederzeit besucht werden können. Durch die regelmäßige Betreuung eines Tieres entscheiden die Kinder sich, eine Patenschaft für dieses zu übernehmen. So lernen sie ganz praktisch, gezielt und nachhaltig verantwortlich zu sein.

 

RTEmagicC_ASP_AZ_Huettenbau.jpgBaubereich

Zwei große Holzspieltürme bilden den Eingang zum Hüttenbaubereich. Mit Hämmern, Sägen und Nägeln, die die Kinder im Spielhaus ausleihen können, und etwas handwerklichem Geschick und Phantasie können eigene Holzbuden entstehen.

 

 RTEmagicC_ASP_AZ_Feuer.jpgFeuerstelle

Zentraler auf dem Gelände ist die große Feuerstelle; eingefasst von robusten Bänken lädt sie ein zum Kokeln, Stochern, Experimentieren und Verweilen oder Aufwärmen am Feuer ein und dient natürlich auch zum Kochen und Grillen über offener Flamme.

RTEmagicC_ASP_AZ_Modder.jpg
Wasser- und Matschbereich

Wem das nasse Element mehr liegt, der spielt und matscht im Wasserbereich. Mit Hilfe von Schwengelpumpen können die Kinder Wasser aus Teichen und Wassertonnen hochpumpen, eigene Wasserläufe bilden, Staubecken anlegen, Wassergräben im Sand buddeln oder sich im Sommer mit dem Wasserhaiwalfisch, der Brunnenqualle und dem Wasserschlauch einfach nur abkühlen.

 

Holz- und Bastelwerkstatt

In einem 20 qm großen Holzhaus ist die Kinder-Holzwerkstatt ‚Holzwurm’ untergebracht. Hier finden Kinder alle Materialien, die sie brauchen, um nicht nur mit Holz kreativ arbeiten, basteln und bauen zu können.

 

RTEmagicC_ASP_AZ_KunstWald.jpg

Fahrzeuge

In einem Container werden unterschiedliche Fortbewegungsmittel aufbewahrt. Der Fuhrpark besteht aus mehreren Kettenfahrzeugen, Rollbrettern, Dreirädern, Rollern und Inlineskates sowie Stelzen und Einrädern, die während der Öffnungszeiten ausgeliehen werden.


Das Spielhaus

Das Hauptgebäude auf dem Abenteuerspielplatz ist das Spielhaus für Kinder. Hier wird gerutscht, geklettert, getobt, sich verkleidet, gekuschelt, Musik gehört, zusammengesessen oder einfach nur mal kurz ‚reingeschaut’. In der Küche können die Kinder gemeinsam das Essen zubereiten, den Teig für das Stockbrot kneten oder einen großen Kuchen für alle backen. Im Spielhaus ist auch das Büro untergebracht.

 

Was können Kinder wann auf dem ASP machen?

Die gesamte beschriebene Angebotspalette steht Kindern während der Öffnungszeiten zur Verfügung.

Öffnungszeiten

In den Sommermonaten von 15.00-19.00 Uhr
In den Wintermonaten von 15.00-18.00 Uhr

RTEmagicC_ASP_AZ_Verkleidet.jpg

Mädchentag/Jungentag

Am Dienstag „gehört“ der ASP nur den Jungen und am Freitag nur den Mädchen! Beide Angebote sind außerhalb der Ferien Gruppenangebote mit freiem Spielangebot und Programmangeboten, die von den Kindern in regelmäßigen Abständen selbst vorgeschlagen und demokratisch gewählt werden.

 RTEmagicC_ASP_AZ_Modder_02.jpg

 

Ferienspiele

In allen Schulferien (außer zu Weihnachten) werden Ferienspielprojekte angeboten, die sich inhaltlich mit einem Thema beschäftigen (z.B. Zirkus, Piraten, Indianer, Natur und Umwelt, Fabelwesen usw.). Die Ferienspielprogramme werden über einen Postverteiler versandt und über verschiedene Grundschulen vor den Ferien verteilt oder sie können im Büro des ASP angefordert werden.

 

RTEmagicC_ASP_AZ_Rutschparty.jpgEltern-Kind-Wochenenden

Das Team des Abenteuerspielplatzes bietet Eltern-Kind-Wochenenden für die ganze Familie an. Jedes Wochenende fällt unter einen anderen thematischen Schwerpunkt wie z.B. „Survival“ oder „Drachenfest“.


Schulprojekte

In Kooperation mit der Naturfreundejugend Bielefeld bietet der Abenteuerspielplatz Alte Ziegelei Projekte für Bielefelder Grundschulen an. Die Erlebnis-, Spiel- und Lernprojekte zu den Themen „Boden“, „Wasser“ und „Wald“ finden an jeweils zwei Vormittagen von 8.00 bis 12.00 Uhr statt.


Vermietung

Für Kindergeburtstage, Feste von Schulklassen oder Kindertagesstätten sowie andere Kindergruppen können der Abenteuerspielplatz und das Spielhaus gegen ein Entgelt angemietet werden.


Und wer kommt auf den ASP?

Kinder unter 6 Jahren mit Begleitperson
Alle Kinder von 6-13 JahrenRTEmagicC_ASP_AZ_Feuerstelle.jpg
Menschen über 13 Jahren in Begleitung von Kindern

 

Kontakt

Abenteuerspielplatz „Alte Ziegelei“
Apfelstraße 80-82
33613 Bielefeld
Telefon 0521/32 98 657
Fax 0521/32 98 659

 

Auch in Bielefeld war seinerzeit – Anfang der siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts – die so genannte Abenteuerspielplatz-Bewegung“ aktiv und wirksam; eines ihrer Resultate ist der ASP „Alte Ziegelei“, der dem ABA Fachverband von Beginn an eng verbunden war (und ist). Lange Zeit befand er sich in Trägerschaft der Stadt und ging vor einigen Jahren an den Verein „Spielen mit Kindern“. Zwischenzeitliche Existenzbedrohungen konnten erfolgreich abgewehrt werden, wenngleich die Einrichtung – vor allem, was den Personalstand betrifft – „Federn lassen“ musste; umso erfreulicher das Engagement und die Identifikation des gegenwärtigen Teams mit diesem nach wie vor erfolgreichen pädagogischen Konzept! (*) Dem Verein „Spielen mit Kindern“ ist es mit Hilfe der jetzigen Mitarbeiterinnen gelungen – angrenzend an die nördliche Innenstadt im Bezirk Schildesche – den Kindern und ihren Familien ein echtes Kleinod vorzuhalten, dessen Besuch wärmstens empfohlen werden kann. Vor allem das überzeugende Engagement des Teams, das längst nicht mehr zu den Gründergenerationen dieses Einrichtungstypus zählt, veranlasst den ABA Fachverband, für die Arbeit des Abenteuerspielplatzes „Alte Ziegelei“ gern vier (****) Sterne zu vergeben.

(*) Aus Sicht des ABA Fachverbandes ist das ASP-Konzept gegenwärtig für Kinder (und Familien!) wichtiger denn je!

September 2008
Aktualisierung: 22. April 2009
Letzte Aktualisierung: 12. September 2014

 

  • agot-nrw-002
  • buendnis-recht-auf-spiel-001
  • bundesverband-individual-und-erlebnispaedagogik-001
  • der-paritaetische-nrw-001
  • deutscher-kinderschutzbund-001
  • deutsches-kinderhilfswerk-001
  • eine-schule-fuer-alle-nrw-buendnis-001
  • forum-foerderung-von-kindern-nrw-001
  • jugendfarmen-und-aktivspielplaetze-001
  • kinderrechte-ins-grundgesetz-001
  • lag-jungenarbeite-001
  • lag-nrw-zirkuspaedagogik-001
  • landesarbeitsgemeinschaft-maedchenarbeit-001

Kontakt

kontakt 01
Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse aus diesem Formular lediglich zur Kontaktaufnahme, eine weitere Verarbeitung findet nicht statt: Datenschutzerklärung.
Wird gesendet

ABA Fachverband
Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.
Clarenberg 24
44263 Dortmund

Telefon 0231/98 52 053
Fax 0231/98 52 055
aba@aba-fachverband.org

aba_logo_nrw_001

Gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen.