NAGEL-Redaktion – Aktualisierungen 2010

 
Foto: SJC Hövelriege

„Die Provinz lebt – hier ist immer etwas los. In den letzten Jahren hat sich viel getan. „ 
(aus einem Schreiben des SJC Hövelriege vom 28. September 2010 an den ABA Fachverband)

Die Rubrik Qualität: Inspiration werden vorbildliche Einrichtungen vorgestellt, die im ABA Fachverband organisiert sind. Diese Plattform gibt es seit April 2005. Der SJC Hövelriege mit seinen beachtlichen Aktivitäten war der erste Träger, der seinerzeit aufgenommen wurde. Damals wurde der SJC Hövelriege mit der Höchstzahl von fünf Sternen durch den ABA Fachverband ausgezeichnet. Wäre dies nicht der Fall gewesen, müssten spätestens jetzt – 2010 – die fünf Sterne verliehen werden. Es ist eine wahre Genugtuung, zu erleben, wie sich eine ohnehin äußerst qualifizierte Arbeit Stück für Stück weiterentwickelt, mit welchem Engagement Ehrenamtliche und Hauptamtliche „am Ball“ bleiben, bei einem Sprtverein im wahrsten Sinne des Wortes.

Das hat uns dazu veranlasst, die Aktivitäten des SJC Hövelriege an dieser Stelle erneut aufzugreifen und die zwischenzeitliche Entwicklung ein Stück weit zu dokumentieren; dies auch in der Hoffnung, dass andere motiviert werden, von den Projekten des Vereins zu lernen und angesteckt werden, auch in ihren Zusammenhängen zu begreifen, dass es sich lohnt, nicht stehenzubleiben.

Wir widmen dem Träger für seine vorbildliche Arbeit weitere Seiten bzw. Dokumente, die von hier aus aufgerufen werden können.

Arbeiten und Lernen im ästhetischen Raum: Das Projekt Stoa-Gebäude und Agora im Erfahrungspark des SJC Hövelriege


Foto: SJC Hövelriege

Mit Hilfe dieser Dokumentation können sich Interessierte einen erfreulichen Überblick über einen Teil der Entwicklung der Vereinsarbeit verschaffen. Sehr empfehlenswert! Bei Interesse: Foto anklicken!

Indianischer Traum – Erfahrungspark Hövelriege

Kunst im Erlebnispark Hövelriege: Als indianischer Traum wurde ein künstlich-künstlerischer Bachlauf anglegt. Hier ist ein Zwischenbericht dokumentiert, in dem man auch die Techniken der Keramik erfährt. Blick anklicken!

Erfahrungspark Hövelriege: Arbeiten und Lernen im ästhetischen Raum

Ein Zwischenbericht. Bei Interesse bitte das Foto anklicken!

Ein Toter im Spargelfeld – Ein Kriminalstück in fünf Tagen

Um neue Formen des Lernens im Fußballverein ging es bei diesem Projekt. Es handelte sich um eine Ferienaktion mit Kindern der Furlbach-Grundschule in Hövelriege, die vom 23. bis zum 27. August 2010 stattfand. Interesse an diesem spannenden Projekt? Wir haben dazu eine Extra-Seite eingerichtet. Foto anklicken!

Projekt „Kinderarbeit und Markenmacht“

Kinderabeit & Markenmacht: Das hässliche Gesicht hinter der schillernden Maske der Markenwelt. Ein Projekt im Jahre 2001. Bei Interesse auf den Fuchs klicken!

 

 

Zeit, Zweck und Geld sind wesentliche Sichtweisen, unter denen eine Vereinswirklichkeit betrachtet werden kann. Zeit, die man mit Vereinstätigkeiten verbringt, Zwecke, die man im und mit dem Verein verfolgt, und Geld, das man für die Aufgaben im Verein spendet, sind in der Art, wie sie von den Mitgliedern bewältigt werden, Merkmale, die Vereine voneinander unterscheiden.

In der Broschüre „Geld oder Zeit  – Was bestimmt die Zukunft des Vereins“ geht es um das Selbstverständnis des Sport- und Jugendclubs (SJC) Hövelriege e.V. sowie dem angegliederten Jugendheim Hövelriege e.V. und der SJC Werbe GbR. Der Text stammt von Willy Brettschneider sowie den zuständigen Organisationsleitern. Die Autoren und die Mitarbeiter betrachten die Dokumentation als „Versuch einer gedanklichen Zusammenfassung“. Interessiert? Titel zum Herunterladen anklicken!

Mitglied werden

ABA-Mitglieder begreifen sich als Solidargemeinschaft. Sie setzen sich in besonderer Weise für die Belange der Offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ein.

Mehr …

Aktuelle Projekte

Was macht der ABA Fachverband eigentlich? Hier stehts´s! Besuchen Sie die derzeitigen ABA-Baustellen.

Mehr …

Interkultureller Menschenrechte Kalender 2021

Jetzt bestellen!

Unterstützen Sie aktiv die Menschenrechte! Bestellen Sie jetzt den Interkulturellen Menschenrechtekalender 2020.

Mehr …

Scroll to Top