Aba-Fachverband
Demo
  • Home
  • Qualität: Inspiration - Inspirierende Projekte der ABA-Mitglieder

Qualität: Inspiration – Inspirierendes aus der ABA-Mitgliedschaft

„Das gute Beispiel ist nicht nur eine Möglichkeit, andere Menschen zu beeinflussen. Es ist die einzige."

Albert Schweitzer

Hier stellen wir Ihnen Einrichtungen vor, die nach unserer Auffassung ihre Arbeit so vorbildlich organisiert haben, dass Fachkräfte dort für ihre eigene Arbeit besonders hilfreiche Anregungen bekommen, sich inspirieren zu lassen. Wir erlauben uns, Sterne für die Einrichtungen zu vergeben.

Kriterien für die Vergabe: Schlüssigkeit der Konzeption, Attraktivität der Einrichtung für die Nutzerinnen und Nutzer, innovative Elemente, Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Fragen der Trägerschaft, Stand der Vernetzung, praktische Realisierung der Verbandsprämissen Bildung, Gesundheitsförderung und Familienunterstützung, ehrenamtliches Engagement, Kontinuität in der Erreichbarkeit und andere qualitätsorientierte Aspekte mehr.

Spielmobil Tobedüse, Herne

RTEmagicC_Tobeduese_Szene.jpgBeim Spielmobil Tobedüse handelt es sich um eines der frühen Projekte der mobilen Arbeit mit Kindern in Nordrhein-Westfalen. Der pädagogische Wert dieses Angebots wurde in Herne nicht lange nach der Gründung der ersten Spielmobile in Deutschland erkannt: Das Spielmobil Tobedüse ist seit 1980 regelmäßig in der Stadt unterwegs.

Von Anfang April bis Ende Oktober werden in der Woche kontinuierlich vier Standorte im täglichen Wechsel angefahren. Von Anfang November bis Ende März besteht eine regelmäßige Kooperation mit Schulen. Dies lässt einen Ganzjahresbetrieb zu, da neben den Angeboten auf Schulhöfen bei schlechtem Wetter die Möglichkeit besteht, in den Schulgebäuden aktiv zu werden. Die Aktivitäten finden parallel zur Offenen Ganztagsschule autonom statt. Das Spielmobil ist im Sinne Offener Arbeit mit Kindern ein fester Bestandteil der Jugendhilfe in der Stadt.

Weiterlesen

Planerladen, Dortmund

RTEmagicC_Logo_Planerladen.jpg (1)Verein zur Förderung demokratischer Stadtplanung und stadtteilbezogener Gemeinwesenarbeit

Der Planerladen e.V. ist politisch unabhängig, gemeinnützig sowie als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband angeschlossen. Der Planerladen ist ein vom Bundesamt für Migration zugelassener Träger von Integrationskursen und einer (Schuldner-)InsoBeratungsstelle.

Verbesserung der Wohn- und Lebensbedingungen

Die Arbeit des Planerladens zielt auf die Verbesserung der Wohn- und Lebensbedingungen aller Bewohner der Dortmunder Nordstadt ab. Schwerpunktmäßig setzt sie bei besonders benachteiligten Bevölkerungsgruppen an. So stellen Migrantenfamilien eine wichtige Zielgruppe dar.

Weiterlesen

Kölner Jugendpark

RTEmagicC_Jugendpark_Kindergruppe.jpg

Foto: Kölner Jugendpark

Der Kölner Jugendpark ist eine von 22 Offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen der Trägerorganisation Jugendzentren Köln gGmbH (JugZ). Er verfügt über ein Gelände von über 30.000 Quadratmetern und ein Gebäude mit 1.000 Quadratmetern und liegt im rechtsrheinischen Stadtteil Köln-Mülheim. Das Einzugsgebiet der Einrichtung ist der Großraum Köln und darüber hinaus angrenzende Orte wie Leverkusen, Rösrath und Bergisch Gladbach. Das Naheinzugsgebiet der Einrichtung sind die Kölner Stadtteile Deutz, Kalk, Mülheim, Nippes, Riehl, und Niehl. Der Jugendpark begreift sich als Einrichtung für Jugendfreizeit und Bildung. Zielgruppen der Einrichtung sind Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern und Großeltern. Vorrangig richten sich die Programmangebote an Kinder ab 6 Jahren und junge Leute bis 27 Jahren.

Weiterlesen

Abenteuerspielplatz Friedrich-Wilhelms-Hütte (F.W.H.), Troisdorf

RTEmagicC_Troisdorf_Turm-1_02.jpgDer Platz besteht seit 1984, wurde seitdem ständig ergänzt und erweitert und befindet sich in stetigem Wandel. Zurzeit arbeiten dort vier hauptamtliche Mitarbeiter mit 25-32 Wochenstunden. Der Platz ist ganzjährig von 13-17 Uhr, montags bis freitags geöffnet und befindet sich in freier Trägerschaft. Gearbeitet wird mitten im sozialen Brennpunkt mit Kindern von 4-14 Jahren aus mehr als 15 Nationen. Ein Großteil der täglich 60 bis 120 Besucherinnen und Besucher zeigt starke Verhaltensauffälligkeiten. Honorarkräfte und Praktikanten aus den Herkunftsländern ergänzen die Arbeit der Hauptamtlichen.

Tiere

Auf dem Platz leben ein Pferd, ein Esel, Ziegen, Gänse, Enten, Kaninchen, Meerschweinchen, Schildkröten sowie viele Ziervögel in einer großen Voliere. Der Kontakt der Kinder zu den Tieren ist jederzeit möglich und erwünscht, sie werden in Pflege und Fütterung mit einbezogen.

Weiterlesen

Jugendzentrum Wassenberg

RTEmagicC_Wassenberg_Gesamt_x.jpgDas Haus

Die Offene Jugendarbeit bekam in Wassenberg 1993 als Jugendcafé ein gemietetes „Dach über den Kopf“. Ende 2005 zog das städtische Jugendcafé in ein eigenes Gebäude und wurde in „Jugendzentrum Wassenberg“ umbenannt. Es wurde größer, bekam mehr Räume, dazu ein Außengelände – man zog weg aus unmittelbarer Wohnnachbarschaft und blieb dennoch im Zentrum Wassenbergs, 50 Meter neben dem alten Gebäude.

Weiterlesen
  • agot-nrw-002
  • buendnis-recht-auf-spiel-001
  • bundesverband-individual-und-erlebnispaedagogik-001
  • der-paritaetische-nrw-001
  • deutscher-kinderschutzbund-001
  • deutsches-kinderhilfswerk-001
  • eine-schule-fuer-alle-nrw-buendnis-001
  • forum-foerderung-von-kindern-nrw-001
  • jugendfarmen-und-aktivspielplaetze-001
  • kinderrechte-ins-grundgesetz-001
  • lag-jungenarbeite-001
  • lag-nrw-zirkuspaedagogik-001
  • landesarbeitsgemeinschaft-maedchenarbeit-001

Kontakt

kontakt 01
Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse aus diesem Formular lediglich zur Kontaktaufnahme, eine weitere Verarbeitung findet nicht statt: Datenschutzerklärung.
Wird gesendet

ABA Fachverband
Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.
Clarenberg 24
44263 Dortmund

Telefon 0231/98 52 053
Fax 0231/98 52 055
aba@aba-fachverband.org

aba_logo_nrw_001

Gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen.