Monat: April 2013

Draußenkinder

draussenkinder-weblogo-005
© ABA Fachverband

Auf „Draußenkinder.info“ wollen wir Informationen aus verschiedenen Fachbereichen über das freie Kinderspiel im Freien bündeln.  An Beispielen wollen wir zeigen, wie Draußenspiel möglich ist. Das Team von „Draußenkinder.info“ kommt aus unterschiedlichen Fachrichtungen und will auch andere Experten zu Wort kommen lassen. Die Internetplattform soll so mit der Zeit immer weiter wachsen. „Draußenkinder.info“ ist eine Initiative des ABA Fachverbands und wurde mit dem Titel „Werkstatt N-Projekt 2016″ ausgezeichnet.

Abenteuerspielplatz Hilden

RTEmagicC_ASP_Hilden_Mai_2005.JPGDer Abenteuerspielplatz Hilden ist ein pädagogisch betreuter Spielplatz auf einem naturnahen, 10.000 qm großen Gelände und eine Einrichtung der Offenen Arbeit mit Kindern. Seit 1978 ist der Platz im Hildener Norden aufgrund der Initiative einiger sehr engagierter Bürger präsent und verankert. Auf dem Platz arbeiten ein Sozialpädagoge, drei ErzieherInnen (teilweise Teilzeit), eine Erzieherin im Anerkennungsjahr sowie eine Reinigungskraft tatkräftig mit.

Träger und Zielgruppen

Träger ist die „Freizeitgemeinschaft Behinderte und Nichtbehinderte in Hilden e.V.“, die sich die Integration von Menschen mit und ohne Handicap zur Aufgabe gemacht hat. Die Angebote richten sich vor allem an Kinder im Alter zwischen sechs und vierzehn Jahren. Ziele dabei: Die Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenzen sowie der Aufbau von Selbstbewusstsein durch Erfahren und Lernen in aktiv veränderbaren Situationen. Die Kinder werden an Situationen und Grenzen herangeführt, die sie erfolgreich bewältigen und erweitern können: Lernen in seiner vermutlich besten und intensivsten Form! Seit einigen Jahren besuchen auch sehr viele Erwachsene mit jüngeren Kindern sowie Senioren den naturnah angelegten Platz. Dieses „Treffen der Generationen“ wird seitens der Einrichtung gewünscht und aktiv unterstützt. Auch Gruppen aus Schulen, Kindergärten und Familien sind häufig auf dem Platz anzutreffen.

Sport- und Jugendclub Hövelriege, Hövelhof

RTEmagicC_hoevelriege.jpg
Foto: SJC Hövelriege

Der Fußballverein Sport- und Jugendclub Hövelriege e. V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung des Sports (vorwiegend Fußball: 10 Kinder- und Jugend- und 6 Seniorenmannschaften, 1 Volleyballmannschaft und 3 Tanzgruppen) sowie zur Förderung der Jugend- und Altenhilfe (Abenteuerspielplatz, Kinder- und Jugendfreizeiten, Soziale Trainingskurse, Flexible Erziehungshilfe).

Der SJC ist korporatives Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Gütersloh sowie des ABA Fachverbandes Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V. Eng mit dem Fußballclub verbunden arbeitet seit 13 Jahren der Verein „Jugendwohnheim Hövelriege e. V.“, der ein eigenes, familienorientiertes Heimerziehungsmodell entwickelt hat und 17 Kinder und Jugendliche in 5 Familiengruppen betreut. Das Jugendwohnheim Hövelriege unterhält in enger Kooperation mit dem Sportverein eine Auto- , eine Holz- und eine Kunstwerkstatt. In der Holzwerkstatt bildet ein Tischlermeister mittlerweile den ersten Lehrling aus und in der Kunstwerkstatt arbeitet halbtags eine Kunsttherapeutin.

Mitglied werden

ABA-Mitglieder begreifen sich als Solidargemeinschaft. Sie setzen sich in besonderer Weise für die Belange der Offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ein.

Mehr …

Aktuelle Projekte

Was macht der ABA Fachverband eigentlich? Hier stehts´s! Besuchen Sie die derzeitigen ABA-Baustellen.

Mehr …

Interkultureller Menschenrechte Kalender 2021

Jetzt bestellen!

Unterstützen Sie aktiv die Menschenrechte! Bestellen Sie jetzt den Interkulturellen Menschenrechtekalender 2020.

Mehr …

Scroll to Top