Aba-Fachverband
Demo

Kinder- und Jugendzentrum Attendorn

RTEmagicC_Attendorn_2269_3_Zirkus_2.jpgDas Jugendzentrum Attendorn bietet ein umfang- und abwechslungsreiches Angebot für Kinder und Jugendliche in- und außerhalb der vier Wände. Eine besondere Betreuung ist die „Teeniezeit“ für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren; sie findet dienstags, mittwochs und freitags von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt; an den anderen Tagen für alle Teenies und Jugendlichen. Die Besucher können in den verschiedenen Räumen des JuZ tanzen, spielen, Musik hören und Freunde treffen. Während dieser Zeit kann das Café mit seinen diversen Spielmöglichkeiten (Billard, Kicker, Dart, Gesellschaftsspiele, Playstation) genutzt werden sowie das Internetcafé, der Sportraum, die Küche und die Werkstätten. Donnerstag finden häufig Workshops, Turniere und andere Unternehmungen, wie eine Fahrt ins Schwimmbad, Bowling oder Kino, statt.

Das Café wird donnerstags von 19.00 bis 22.30 Uhr zum Trash-Café verwandelt mit netter Musik für ungewöhnliche Menschen ab 16 Jahren. Punk, Hardcore und Trash zum Lieben, Entspannen und Spaß haben. Jeden zweiten Freitag wird eine Disko für Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren veranstaltet. Ein weiteres Ereignis sind die Mädchentage, die von den Mitarbeiterinnen vorbereitet und im Mädchenraum des Jugendzentrums angeboten werden; ein Tag, an dem das Jugendzentrum nur für die Mädchen öffnet. Ansonsten werden verschiedene Aktionen angeboten, wie der Literatenkreis „Querschreiber“ und eine Ferienfreizeit. Im Keller des Jugendzentrums befinden sich Proberäume, in denen junge Musiker und Bands proben. Ein Angebot mit großer Nachfrage und tollen, bereits JuZ-treuen Bands.

RTEmagicC_Attendorn_1377_3_Spielmob.jpgIn der Sommersaison von Mai bis September ist das Spielmobil unterwegs, eine Einrichtung des Jugendzentrums, das 1993 erstmals die Spielplätze der Stadt Attendorn und deren umliegende Ortschaften aufsuchte; mittlerweile ein fester Bestandteil der aufsuchenden Arbeit, dessen Angebot gerne wahrgenommen wird. Das Spielmobil reist unter anderem mit einer Rollenrutsche, Sandspielzeugen und Rollern an, natürlich auch mit Mitarbeitern, die das Ganze betreuen.

RTEmagicC_Attendorn_2275_3_Unterstand_Streetwork.jpgZur aufsuchenden Arbeit gehören verschiedene Bestandteile, wie zum Beispiel auch Straßensozialarbeit („Streetwork“). Einige Mitarbeiter suchen Plätze auf, die häufig von Jugendlichen frequentiert werden, sei es in der Innenstadt oder in den äußeren Stadtteilen. Ein Schwerpunkt dieser Arbeit sind Freizeitangebote, Beratung und die Stadtteilarbeit. Des weiteren wurden mittlerweile Jugendtreffs in drei umliegenden Dörfern eröffnet, die von den Jugendlichen gerne besucht werden. Jeden Mittwoch nehmen rund 35 Jugendliche an der Fußball-AG teil. Die aufsuchende Arbeit erfasst auch Angebote an Schulen, seien es Tanz- und Kochkurse oder die Nachmittagsbetreuung von Schülern.

RTEmagicC_Attendorn_857_3_asp1.jpgZu den Höhepunkten der Arbeit gehört ferner der Abenteuerspielplatz, bei dem die Kinder eine Woche lang von 11.00 bis 17.00 Uhr im Wald betreut und versorgt werden, wo sie Holzhütten bauen, an Waldspielen teilnehmen und das Leben draußen kennen lernen. Bei diesem Angebot nehmen rund 80 Kindern teil. Im Jahr 2005 gab es in Zusammenarbeit mit einem professionellen Zirkus zum ersten Mal das Projekt „Kinder machen Zirkus“. Innerhalb einer Woche erlernten über 100 Kinder verschiedene Kunststücke, bis sie zu kleinen „Stars in der Manege“ wurden und mit ihrer Performance als Akrobaten, Seiltänzer, Jongleure, Dresseure und, und, und überzeugten.

RTEmagicC_Attendorn_gaukler.gifIn den Sommerferien findet jährlich das Attendorner Gauklerfest statt, das in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro Attendorn organisiert wird. Ein buntes Festival mit Flair, wo Künstler aus Musik und Comedy die kleinen und großen Besucher, im vergangenen Jahr rund 25.000, mit ihren Shows zum Lachen, Stauen und Schwärmen bringen. Neben fünf verschiedenen Bühnen gibt es Spielstraßen, in denen Kinder an Aktionsspielen teilnehmen können.

Kontakt

Jugendzentrum Attendorn
Heggener Weg 9
57439 Attendorn

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Dagmar Sprenger unter der Telefonnummer 0 27 22/95 93 50.

Schulkinderhaus: 02722/93 93 53
Kulturbüro: 02722/93 93 56

Auf den ausdrücklich empfohlenen Giftgarten der Einrichtung hat der ABA Fachverband bereits an anderer Stelle seiner Internetseiten hingewiesen.

Da reibt man sich vielleicht verwundert die Augen: Vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit auf dem Lande! Das Kinder- und Jugendzentrum Attendorn, im sauerländischen Kreis Olpe gelegen, ist nach längeren, kontinuierlichen Bemühungen in den 1980er-Jahren als „Spätfolge“ der Jugendzentrumsbewegung entstanden. Die Arbeit wurde bis heute konstant weiterentwickelt. Auf den Internet-Seiten des Zentrums kann man sich von der Vielfalt, die hier angeboten wird überzeugen. Die Vielfalt, die konzeptionelle Klugheit und die Sensibilität, mit der die Arbeit organisiert wird, hätte dem ABA Fachverband ausgereicht, ohne Bedenken vier Sterne zu verleihen. Da die Arbeit aber zusätzlich ganz entscheidend auch von gelebter Beteiligung der Kinder- und Jugendlichen beflügelt wird, gibt es einen Stern mehr. In dieser großartigen Einrichtung wird Demokratie gelebt. Für die Arbeit des Kinder- und Jugendzentrums Attendorn vergibt der ABA Fachverband fünf Sterne (*****). Von dieser Einrichtung kann man sich trefflich inspirieren lassen!

 

Kinder machen Zirkus: Attendorn_Zirkus

Film Kinderzirkus 2012: Kinder machen Zirkus 

 

Juni 2006
Aktualisierung: 22. April 2009
Letzte Aktualisierung : 1. August 2014

  • agot-nrw-002
  • buendnis-recht-auf-spiel-001
  • bundesverband-individual-und-erlebnispaedagogik-001
  • der-paritaetische-nrw-001
  • deutscher-kinderschutzbund-001
  • deutsches-kinderhilfswerk-001
  • eine-schule-fuer-alle-nrw-buendnis-001
  • forum-foerderung-von-kindern-nrw-001
  • jugendfarmen-und-aktivspielplaetze-001
  • kinderrechte-ins-grundgesetz-001
  • lag-jungenarbeite-001
  • lag-nrw-zirkuspaedagogik-001
  • landesarbeitsgemeinschaft-maedchenarbeit-001

Kontakt

ABA Fachverband
Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.
Clarenberg 24
44263 Dortmund

Telefon 0231/98 52 053
Fax 0231/98 52 055
aba@aba-fachverband.org

aba_logo_nrw_001

Gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen.